Reiki-Grade - Gesundheits- und Massagepraxis Urs Müller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiki-Grade

Reiki

Je nach Schule gibt es drei oder vier Grade. Der Unterschied besteht lediglich in der Aufteilung der Grade. Die Symbole des ersten und zweiten Grades sind beinahe identisch.

1. Grad
Der 1. Grad soll uns mit unserer eigenen physischen Form wieder neu verbinden, mit allem was uns selbst so nah und doch so fern ist. Der physische Körper ist die grösste Manifestierung unserer Seele, ein Wunderwerk, das es uns ermöglicht, uns zu bewegen und die endlosen Situationen unseres täglichen Lebens zu fühlen und zu verstehen. Wir lernen mit unserem eigenen Körper wieder in Berührung zu kommen und ihn zu verstehen, um uns dann auch dem Körper eines anderen Menschen anzunähern, zu spüren und zu fühlen. Im 1. Grad geht es um die Eigenheilung und die Eigenliebe zu seinem Körper. Den Körper und seine Funktionen verstehen und daraus zu lernen.

2.Grad
Der zweite Grad lässt uns tiefer in uns selbst vordringen und gibt uns noch effektivere Werkzeuge in unsere Hände. Mit Hilfe von mehreren Symbolen lernen wir, die universelle Energie wirkungsvoller fliessen zu lassen. Der 2. Grad verstärkt die Heilung des physischen Körpers. Wir lernen ausserdem die Methode des Fernheilens, um über Raum und Zeit hinweg zu heilen.

3. Grad (Meister)
Hier wird der Schüler in das Meister-Symbol eingeweiht. Das Meister-Symbol verbindet uns nochmals verstärkt mit dem göttlichen Funken und macht uns dies bewusst. Während bei allen drei Reikistufen die Meditationen einen wichtigen Stellenwert einnehmen, wenden wir im dritten Grad vermehrt verschiedene Meditationstechniken an. Dies schon im Hinblick auf die Ausbildung zum Lehrer.

4. Grad (Lehrer)
Im vierten Grad lernt der Schüler, andere in die oben beschriebenen Grade einzuweihen.



 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü